Maike Biffar

 

Maike Biffar, geboren im Bergischen Land, studierte Schulmusik mit dem Hauptfach Querflöte und dem Schwerpunktfach Gesang an der Musikhochschule Detmold. Bereits während ihres Studiums leitete sie verschiedene Chöre und Instrumentalensembles. Mit dem Familienzuwachs verlagerte sie ihr Tätigkeitsfeld von der Schule auf freiberufliche Chorleitung, Instrumentalunterricht, Gesangsunterricht, Theorieunterricht und Leitung des Jugend- und des Vororchesters und der Jukaband des MV Aßmannshardt. Seit 2009 erlernte sie zusätzlich die Tuba, mit der sie das tiefe Blech des Musikvereins unterstützt.

hier bald mehr über unsere Musik Früherziehung

hier bald mehr über unsere Jung-Jugend-Kapelle

hier bald mehr über unsere Jugend-Kapelle

Unterkategorien

Jugendarbeit

 

Ein wichtiger Bestandteil unserer Vereinsarbeit ist es, Kindern und Jugendlichen eine fundierte und qualifizierte Ausbildung zu ermöglichen. Durch die Jugendarbeit wird der Fortbestand des Musikvereines gesichert. Musikalische Bildung ist zentraler Bestandteil allgemeiner Bildung, denn

  • sie unterstützt die Entwicklung der Intelligenz, der Konzentrations-, Koordinations- und Abstraktionsfähigkeit
  • sie fördert soziale Kompetenz und leistet einen Beitrag zum sozialen Frieden
  • sie steigert Erlebnis- und Ausdrucksfähigkeit und verbessert damit die allgemeine Lebensqualität
  • sie prägt die Persönlichkeit positiv

Ausbildung

 

Für alle Kinder und Jugendliche bzw. erwachsene Einsteiger bieten wir ein breitgefächertes Ausbildungs-Programm. welches sich in mehreren Schritten vollzieht.

  1. Schritt: Musikalische Früherziehung: Die musikalische Früherziehung ist ein attraktives und bewährtes vorschulisches Lernprogramm. Das Ziel ist, Kinder in den letzten beiden Kindergartenjahren zusammen mit Gleichaltrigen an die Musik heranzuführen. 

Sie lernen dabei spielerisch musikalische Grundbegriffe wie schnell-langsam, laut-leise, hoch-tief. Musiziert wird mit dem Orff-Instrumentarium (u.a. Xylophon, Glockenspiel, Rasseln, Klangstäbe, Trommeln, Glocken und Metallbecken). Neben dem Erlernen der Handhabung dieser Instrumente wird die rhythmische Grundausbildung gefördert mit Tänzen und Bewegungsspielen. Ebenso werden Musikinstrumente gebastelt, um die Kreativität und das Improvisieren auszubilden.

Alle Aktivitäten der Musikstunden gehen vom Erleben und Denken des Kindes aus. Geselligkeit, Spiel, Spaß und Freude beim gemeinsamen Musizieren sind ebenso wichtig wie Konzentration und ernsthaftes Gestalten.

  1. Schritt: Blockflöte: Der erste Kontakt mit einem Musikinstrument erfolgt über die Blockflöte. Das Spiel der Blockflöte kann leicht erlernt werden. Spielerisch werden dabei musikalische Grundbegriffe vermittelt. Die Ausbildung wird in einer Kleingruppe durchgeführt. Nach Abschluss des Blockflötenunterrichts beherrschen die Schüler nicht nur die Töne auf der Blockflöte, der umfangreiche Theorieunterricht ermöglicht den Schülern auch einen problemloseren Übergang zum Erlernen eines Orchesterinstruments.
  1. Schritt: Orchesterinstrument: Im Alter von zwischen 8 - 10 Jahren erfolgt der Wechsel von der Blockflöte zum Orchesterinstrument. Als Ausbilder stehen dem Verein aktive Musiker unseres Musikvereins und die Musikschulen der Umgebung zur Verfügung. Folgende Instrumente können erlernt werden: Oboe, Flöte, Klarinette, Saxophon, Fagott, Flügelhorn, Trompete, Horn, Posaune, Tenorhorn, Tuba, Schlagzeug.
  1. Schritt: JuJuKa (Junge-Jugendkapelle): Nach Absprache mit Dirigenten/In und Ausbilder erfolgt die Aufnahme in unser Vor-Jugendorchester. Hier wird das Zusammenspiel in der Gruppe mit ganz einfachen Stücken erlernt und geübt.
  1. Schritt: JuKa (Jugendkapelle): Die musikalischen Fähigkeiten werden verfestigt und verfeinert. Ziel ist die Mitwirkung im Blasorchester. Während diesem Ausbildungsschritt sollte der D1- und D2-Kurs nach Richtlinien des Blasmusikverbandes absolviert werden.

    6. Schritt: Blasorchester: Am Ende des Ausbildungsweges steht der Eintritt in das Blasorchester. Hier wird Musik für weltliche, geistliche und konzertante Anlässe geprobt und aufgeführt.

Aktivitäten

 

Um die Gemeinschaft unserer Jungmusiker zu stärken bieten wir neben der musikalischen Arbeit regelmäßig unterschiedliche Aktivitäten an wie …

… gemeinsame Hüttenaufenthalte

… miteinander Zelten

… Probewochenende mit Übernachtung im Proberaum

… Schlittschuhfahren

… Minigolfen

… Grillen

… Nachtwanderungen

… Baden gehen

Neues

Login Form

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.